Veranstaltungsberichte

Berichte, Fotos, Audios und Videos zu ausgewählten Veranstaltungen der VolkswagenStiftung

Bei der 23. Leopoldina Lecture am 11. Oktober 2022 im Xplanatorium Herrenhausen sprachen Expert:innen über den Einsatz wissenschaftlicher Modelle in der Forschung. Was können sie leisten, wo sind ihre Grenzen und wie können Forschende und Öffentlichkeiten sich über Modell-basierte Aussagen verständigen?

Wie muss Künstliche Intelligenz (KI) reguliert und gestaltet werden? Wie trägt die gesellschaftliche Debatte dazu bei, dass KI bestehende Ungleichheiten in Gesellschaften nicht verstärkt? Darüber sprachen Expert:innen beim Herrenhäuser Forum am 13. Oktober.

Kriege und die Klimakatastrophe, wir leben in einem Zeitalter sich überlappender Krisen – humanitäre Hilfe ist nötiger denn je. Aber wie kann man effektiv helfen? Es sind vor allem zwei Elemente, die die vier Expert:innen auf dem Podium des Herrenhäuser Forums am 13. September als Auslöser für Hilfe ausmachen: Aufmerksamkeit und Nähe.

Technischer Fortschritt und Dekarbonisierung reichen nicht mehr aus, um die Klimawende zu erreichen. Gefragt ist ein sozialer und kultureller Wandel. Darin waren sich am 8. Juni 2022 die Expert:innen im Herrenhäuser Forum zur Wirkung der Studie "Grenzen des Wachstums" einig.

Wie können wir digitale Kommunikationsplattformen in den Dienst der Demokratie stellen? Wie die Unternehmen zur Verantwortung ziehen, die eine kritische Infrastruktur für die demokratische Willensbildung zur Verfügung stellen, dabei aber völlig intransparent für ihre Nutzer:innen agieren? Diesen Fragen gingen zwei Expertinnen in der 22. Leopoldina Lecture am 24. Mai 2022 im Xplanatorium Herrenhausen nach.

Künstliche Intelligenz gewinnt in der Militärtechnik immer mehr an Bedeutung. Wie verändert das die Kriegsführung? Und wer gibt die Regeln vor? Am Ende muss der Mensch entscheiden, darin waren sich die Expert:innen im Herrenhäuser Forum einig.

Wie lange wollen wir noch den sozialen und ökologischen Preis für globales Wirtschaftswachstum zahlen? Wie könnte ein am Gemeinwohl orientiertes Wirtschaftswachstum aussehen? Die Expert:innen im Herrenhäuser Forum waren sich in einen Punkt einig: Es braucht Regeln.

Vernichtung oder Raub von Kulturgütern hat strategische Bedeutung im bewaffneten Kampf. Wie lässt sich Kulturgut in Kriegen vor politisch motiviertem Vandalismus schützen? Welche Opfer sollten zum Schutz historischer Stätten gebracht werden – und welche nicht? Dies war Thema einer Leopoldina Lecture.
Können Maschinen kreativ sein? Welche Grundlagen benötigen sie dafür, was machen sie daraus – und werden Innovation, Originalität und Aura dabei irgendwann keine Rolle mehr spielen? Beim Herrenhäuser Gespräch geben Expert:innen Antworten.