Autokratien: Bedrohung oder neue Chance für Demokratien?

Begin:
End:
Herrenhausen Palace
Public

Sind die Vorteile liberaler Demokratien stark genug, um im Wettbewerb mit autoritären Systemen zu bestehen? Im Rahmen der Hannah Arendt Tage diskutieren Expert:innen am 15. Oktober in Hannover über nichts Geringeres als die Zukunft der freiheitlichen Welt.

No Vacancy
Laut einer Bertelsmann-Studie aus 2022 sind von 137 untersuchten Ländern weltweit nur noch 67 Demokratien, die Zahl der Autokratien steigt auf 70. (Grafik: Bertelsmann Stiftung CC BY http://creativecommons.org/licenses/by)

Weltweit sind Demokratien bedroht. Im Jahr 2022 zählt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung im sogenannten Transformationsindex erstmals mehr autokratisch als demokratisch regierte Staaten. An der Spitze autokratischer Systeme stehen meist Machthaber, die die Demokratie für ihren Aufstieg nutzen, um dann die Vormachtstellung einer illiberalen Regierung abzusichern, Pluralismus zu unterbinden und westliche Demokratien zu destabilisieren. Zivilgesellschaftliche Akteure, die für gesellschaftliche Reformen eintreten, sind oftmals die einzigen Verfechter:innen von Freiheit und Demokratie vor Ort. Für ihren Einsatz zahlen sie einen hohen Preis als Betroffene von Repressalien, Verbannung, Verhaftung. 

Zu welchen gefährlichen Machtansprüchen Autokratien in der Lage sind, zeigt sich gerade in der aktuellen weltpolitischen Lage. Lässt sich der schleichende Trend zu autoritären Regierungen aufhalten? Sind die Vorteile liberaler Demokratien stark genug, um im Wettbewerb der Systeme zu bestehen? Kommt eine "Zeitenwende", die die freiheitliche Welt neue Kraft für den Erhalt der Demokratien entfalten lässt?

HANNAH ARENDT TAGE
Autokratien: Bedrohung oder neue Chance für Demokratien?
Xplanatorium Herrenhausen, Hannover
Sa, 15. Oktober 2022, 10:00 Uhr

Programm

Einführendes Gespräch

Prof. Dr. Hans Michael Heinig, stellv. Vorsitzender des Kuratoriums der Volkswagenstiftung und Belit Onay, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover

Podiumsdiskussion mit:

Adis Ahmetovic, MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

Sabine Donner, Demokratie-Expertin der Bertelsmann-Stiftung

Prof. Dr. Gwendolyn Sasse, Humboldt Universität Berlin

Belit Onay, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover

Marina Weisband, Publizistin

Moderation: Michael Köhler, Deutschlandfunk

In Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Xplanatorium Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Ausgebucht/Bitte nutzen Sie den Livestream

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie wird aber hier im Livestream ab 10:00 Uhr übertragen.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Mediathek

Mitschnitte von ausgewählten Veranstaltungen finden Sie in unserer Mediathek.