Forschung über Wissenschaft: Abstracts für Symposium jetzt einreichen

Symposium "Wissenschaftsforschung im Fokus" als Auftaktveranstaltung zum neuen Förderangebot "Forschung über Wissenschaft" – Wissenschaftler:innen sind aufgerufen, sich bis zum 31. März 2022 mit einem Abstract um einen Impuls-Beitrag auf der Veranstaltung zu bewerben.

Illustration mit miteinander verbundenen Kugeln
Illustration: Westend61 / George J - GettyImages

Fragen rund um die Funktionsweisen von Wissenschaft nehmen bei Forschenden diverser Fachrichtungen immer mehr Raum ein. Auch die VolkswagenStiftung möchte sich mehr für die Wissenschaftsforschung, auch bekannt als "Science of Science" oder "Research on Research", engagieren und richtet dazu ein neues Förderangebot ein.

Der Identifizierung der drängenden Fragen, Probleme und Optionen im Umgang mit innerwissenschaftlichen und forschungspolitischen Herausforderungen dient zunächst das Symposium "Wissenschaftsforschung im Fokus – Potenziale und neue Perspektiven" vom 6. bis 7. Juli 2022 in Hannover. Interessierte Wissenschaftler:innen können sich als Teilnehmende anmelden und ab sofort auch um einen Impuls-Beitrag (10-15 Minuten) in einer der vier Sektionen Innovationsforschung, Science and Technology Studies, Meta Research und Szientometrie bewerben.

In den Sektionen soll zunächst das jeweilige Feld in seiner aktuellen Verfasstheit und Dynamik beschrieben werden – im nationalen wie im internationalen Kontext. Daraus will die Stiftung mit den Teilnehmenden des Symposiums konkrete Forschungsfragen für die Wissenschaftsforschung erarbeiten, die sich in Kooperationsvorhaben mit interdisziplinären oder multi-methodischen Konstellationen bearbeiten lassen. Dies wiederum soll Einfluss auf die thematische Ausrichtung einer ersten Ausschreibung für Kooperationsprojekte haben, die nach dem Symposium veröffentlicht werden soll.

Bewerbung um einen Impuls-Beitrag

Die Abstracts für die Bewerbungen um einen Impuls-Beitrag sollten eine Kurzzusammenfassung (max. 2.000 Zeichen) enthalten und die folgenden Fragen kurz (max. jeweils 800 Zeichen) beantworten:

  • Welche Forschungsthemen und -fragen sollte die Wissenschaftsforschung in Deutschland aus Ihrer Sicht dringend bearbeiten?
  • Wie können im Bereich der Wissenschaftsforschung Kooperationen über Disziplin- und Methodengrenzen hinweg gelingen?
  • Wie können sich die deutsche und internationale Wissenschaftsforschung noch stärker gegenseitig inspirieren?

Die Bewerbungen können hier eingereicht werden: Online-Antragsformular "Wissenschaftsforschung im Fokus"Stichtag für Einreichungen ist der 31. März 2022.

Die Auswahl aus den Bewerber:innen erfolgt zeitnah, das Ergebnis der Auswahl wird ihnen im April 2022 mitgeteilt.

Informationen zum Symposium

Weitere Informationen zum Symposium und das vorläufige Programm finden sich in unserem Veranstaltungskalender unter Wissenschaftsforschung im Fokus: Potentiale und neue Perspektiven.

Weiteres zur Wissenschaftsforschung

Das für den Sommer geplante Förderangebot zu Kooperationsvorhaben in der Wissenschaftsforschung, dessen Auftakt das Symposium bildet, ist eine von zwei Initiativen der Stiftung, die im Aktionsfeld "Perspektiven auf Wissenschaft" explizit die Wissenschaftsforschung adressieren. Das zweite – bereits laufende – Angebot bezieht sich auf Sommerschulen und Workshops (s. unten). Zusammen mit weiteren struktur- oder personenbezogenen Initiativen bilden sie den Profilbereich "Wissen über Wissen".

Initiative "Forschung über Wissenschaft: Sommerschulen und Workshops" 

Das Angebot richtet sich an Wissenschaftler:innen nach der Promotion, die sich mit Forschung über Wissenschaft befassen. Gefördert werden Workshops und Sommerschulen, in denen Doktorand:innen und Postdoktorand:innen neue, für die Entwicklung des Forschungsfelds relevante Kenntnisse, methodische Fähigkeiten und Arbeitsweisen vermittelt werden. Es können auch bis zu drei thematisch aufeinander aufbauende Veranstaltungen als eine Veranstaltungsreihe beantragt werden. Stichtag ist der 2. Mai 2022. Weitere Informationen zum Förderangebot unter Forschung über Wissenschaft: Sommerschulen und Workshops.